Allgemein

Spendenaufruf für den Zusammenhalt im Landkreis

Jede halbwegs seriöse Quelle hält die Trennung von Stadt Neu-Ulm und Landkreis Neu-Ulm für eine finanzielle schlechte Idee,
weil es jedermann Geld kosten wird. Leider ist das schon jetzt der Fall. Sowohl die Befürworter einer Trennung, wie auch die Gegner haben viel Geld ausgegeben
um die Menschen im Landkreis zu informieren und auf ihre Seite zu ziehen. Während ein Großteil des Geldes Steuergelder und Parteimitgliedsbeiträge der großen Parteien sind,
so sind die Aktivitäten der Bürgerinitiative bisher ausschließlich aus nicht steuerlich absetzbaren Spenden und der Privatschatulle der beiden Sprecher bezahlt worden.

Zitat Dr. Rederer:

Der Prozess hat bisher 226 € Anwaltsgebühren und 884 € Gerichtsgebühren gekostet, die ich bezahlt habe. Ich habe mich bei
unserem Treffen am 18. Juli 2018 verpflichtet, bis zu 1000 € eigene Mittel für diese Sache aufzubringen, das habe ich auch getan.
Die Beträge habe ich von meinem Privatkonto bezahlt, das Spendenkonto ist schon lange leer. Wir haben das hier bisher eingegangene
Geld für Veranstaltungen, Plakate, Fahnen und Aufkleber gebraucht. Sämtlichen Aufwand und Kosten für Design, für die Homepage
und einen großen Teil der bezahlten facebook posts habe auch ich privat übernommen. Mir ist es das alles Wert; frühere Generationen
und Menschen in anderen Teilen der Welt zahlten und zahlen für ihr Recht und die Sache der Demokratie einen viel höheren Preis.

Nun steht noch eine weitere Anwaltsrechnung in Höhe von 871 € aus, die wieder persönlich an Roland Prießnitz und mich gerichtet ist.

Die Piratenpartei Neu-Ulm ruft daher zu Spenden für „Landkreis-Ja Bitte!“ auf. Diese können auf folgendes Konto eingezahlt werden.

 

Dr. Klaus Rederer

IBAN: DE63 2004 1144 0637 5232 00

comdirect Bank

Verwendungszweck: Spende Landkreis Ja Bitte

Hier hat man die Möglichkeit etwas zu geben, von jeder einzelne Neu-Ulmer etwas hat. Gleichzeitig ist es eine Anerkennung für den riesen Einsatz, den beide Sprecher geleistet haben.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.